Diamond Painting Shop » Diamond Painting – Was du unbedingt wissen solltest

Diamond Painting – Was du unbedingt wissen solltest

Was ist Diamond Painting?

Diamond Painting ist ein tolles Hobby für Zuhause, bei dem kleine ‘Diamanten’, Acryl- und Strasssteinchen gezielt zum Einsatz gebracht werden, um auf spielend leichte Art und Weise beeindruckende Kunstwerke zu schaffen. Ähnlich dem “Malen-nach-Zahlen” Prinzip ergeben sich durch das händische Füllen vorgezeichneter Klebe-Flächen ausgeprochen plastisch und erstaunlich authentisch wirkende Bilder/Motive wie Tiere, Landschaftsbilder, Naturfotos, Architektur.. Du kannst auch dein persönliches, eigenes Foto wählen. Dabei hat ein Diamond Painting Kunstwerk zwischen 30 und 50 Farben. Damit du weißt welcher Stein auf welche Fläche kommt, gibt es eine benutzerfreundliche Legende.

Lieferumfang eines Diamond Painting Produkts/Set

Diamond Painting SetEin Diamond Painting Set besteht aus einer Leinwand inkl. dem vorgefertigtem Motiv/Bild und Klebeschicht, runden oder eckigen Steinchen, sowie notwendigem Diamond Painting Stift und Wachs, um die Steinchen gezielt und wunschgemäß platzieren zu können. Damit die die kleinen Kristalle während des Gestaltungsprozess sich in die richtige Richtung ausrichten, ist zudem ein entsprechende Sortierschale inkludiert.

Alles dabei! Bei unseren Diamond Painting Produkten brauchst keine weiteren Utensilien um mit dem Diamond Painting loszulegen.
 

Diamond Painting Anleitung – so geht’s!

Beim Kauf des gewünschten Diamond Painting Sets sind bereits alle erforderlichen Utensilien enthalten, was die Handhabung um ein Vielfaches erleichtert und den direkten und unkomplizierten Start in die Materie ermöglicht. Des Weiteren kannst du zu Beginn zwischen unterschiedlich geformten Kristallsteinchen und einer Auswahl an diversen Leinwandgrößen in unserem Diamond Painting Shop wählen.

  1. Nachdem du dein Diamond Painting Motiv nach Hause geliefert bekommen hast, rolle zunächst das Klebe-Motiv auf einer glatten Fläche aus.
    Wichtig: Entferne noch nicht die Klebefolie. Beschwere das Motiv vollflächig mit einem großen Gegenstand oder einem Buch, damit das Motiv sich nicht mehr von alleine zusammen rollen kann. Lass es am besten für eine gwisse Zeit ruhen.
  2. Löse nun zunächst an einem Eck die Klebefolie damit du an dieser Stelle beginnen kannst die Diamonds aufzutragen. Die Stelle sollte nicht größe als deine Handfläche sein.
  3. Nimm dir nun den Diamond Painting Stift und das Wachsplättchen zur Hand. Tippe mit dem Diamond Painting Stift in das Wachs bis sich etwas Wachs an dem Stift befindet. Das Wachs sorgt dafür, dass die Diamonds am Stift hängen bleiben bis du Sie auf das Motiv anbringst.
  4. Suche dir nun auf der freigelgten Stelle des Motivs ein bestimmtes Zeichen/Zahl/Buchstabe aus.
  5. Schaue nun in der Legende (Tabelle) nach dem Zeichen und merke dir die Nummer in der ersten Spalte “No.”.
  6. Als nächstes suchst du das Tütchen mit den Diamonds/Steinchen anhand der Nummer. Sobald du es gefunden hast kannst du es vorsichtig öffnen.
  7. Kippe nun ein paar Steine in die Sortierschale. Achte dabei darauf, dass du nicht zu viele und nicht zu wenige Steinchen auf einmal in die Sortierschalte tust. Du wirst mit der Zeit ein Gefühl dafür entwickeln.
  8. Rüttle vorsichtig die Sortierschale. Die Steinchen werden sich dann in die Reihen rutschen.
  9. Nun kannst du mit dem Stift die Steinchen aufnehmen und auf die entsprechenden Stellen am Motiv anbringen.
  10. Schritt für Schritt wird sich nun dein Diamond Painting Motiv zu einem Kunstwerk vervollständigen.
    Schaue dir noch unbedingt unsere Tipps an und viel Spaß beim Diamond Painting!

Was du vor dem Kauf unbedingt wissen musst

Um ein geeignetes Diamond Painting Bild zu finden ist es wichtig zu wissen, dass ein Diamond Painting Bild nicht einem realen Bild entsprechen kann. Das liegt an der  Abstraktion, die der größe der Steinchen geschuldet ist. Ebenfalls ist die Anzahl der Farben auf 30-50 einzelene Farben beschränkt.

  • Es gilt je größer das Format, desto mehr Steinchen und somit desto mehr Details werden zu erkennen sein. Jedoch wird es mit der steigenden Anzahl an Steinchen länger dauern, bis dein Kunstwerk fertig ist.
  • Auch bei der Auswahl des Motivs empfiehlt es sich darauf zu achten, dass es nicht zu viele Details enthält.
  • Bis du ein Diamond Painting Neuling? Dann empfehlen wir dir runde Diamond Steinchen. Diese lassen sich einfacher anordnen, da die Lücken zwischen den einzelnen Steinchen größer sind als bei den quadratischen Steinchen .
 

Tipps & Tricks für einen gelungenen Start

  • Die Steinform für Beginner Runde Diamanten lassen sich leichter platzieren, als eckige, da sie ungewollte Zwischenraumabstände gekonnt kaschieren. Konzentriere dich zu Beginn folglich auf die Verarbeitung runder Steinchen und sobald du den Dreh raus hast, erweitere deine Fingerspitzentechnik durch den Einsatz eckiger Formen.
  • Die richtige Diamond Painting Technik Ähnlich eines Puzzles lassen sich die Diamonds am besten von außen nach innen platzieren, d.h. im Idealfall arbeitet sich der/ die Künstler_in vom Rand bis ins Zentrum des Paintings vor. Anspruchsvoller wird die Gestaltung selbstverständlich umgekehrt.
  • Alles eine Frage der Größe Während du dich zu Beginn noch mit einfacheren Motiven und kleineren Leinwänden begnügen kannst, um ein Gefühl für den Prozess zu bekommen, dürfen versierte Diamond Painter für mehr Details und einen höheren Schwierigkeitsgrad anspruchsvollere und vor allem größere Leinwände wählen.
  • Family, Friends & Fun Factor Gemeinsam und im Kreise deiner Liebsten macht Diamond Painting unabhängig jeden Alters doppelt Spaß! Die künstlerische Beschäftigung eignet sich ideal für Bastelstunden mit Kindern, statt einem klassischen Brettspieleabend mit der Familie, fürs Teambuilding im Büro oder zum gezielten Abschalten mit Freunden bei einem gemütlichen Plausch.
  • Individuelle Note, persönlicher Schliff Wenn du noch auf der Suche nach einem originellen Geschenk bist, kannst du dein persönliches Diamond Painting anhand eines Fotos oder einer ähnlichen Vorlage gestalten. Nähere Infos dazu findest du im Shop.

Wie und wo lässt sich das vollbrachte Werk am besten inszenieren?

Die Klebeschicht, sowie der beigelegte Gel-/ bzw. Wachsklebestift sind für den Halt der klitzekleinen Schmuckstücken verantwortlich und fixierendas außergewöhnliche Endergebnis langfristig. Zu guter Letzt kannst du das fertige Gemälde entweder mit dem beigefügten Montagematerial oder ähnlich der Anbringung eines Fotorahmens mit dem entsprechenden Werkzeug an der Wand fixieren und durch beispielsweise passende Beleuchtung noch gekonnt in Szene setzen.Ob als Deko Zuhause, im Büro oder Geschäft – Diamond Paintings sind in jedem Fall ein echter Eye-catcher und die Wirkung schlichtweg beeindruckend!

Häufige Fragen in Bezug zu Diamond Painting

Für wen eignet sich das Diamond Painting?

Für das Diamond Painting sind keine bestimmten Fähigkeiten erforderlich. Sowohl Anfänger als auch Fortgestrittene haben beim Diamond Painting Freude.

Benötige ich noch weitere Utensilien?

Alle unsere Motive beinhalten eine komplette Erstausrüstung inkl. Diamantenstift, was für den Anfang völlig ausreicht.

Welche Größe ist zu empfehlen?

Die Leinwand-Größe bestimmt den Detaillierungsgrad des Motivs. Daher, je mehr Steine, um so mehr Details. Wenn du das erste Mal mit Diamanten zeichnest, ist eine kleinere Leinwand zu empfehlen.
image_pdfBeitrag als PDF speichernimage_printBeitrag drucken
Warenkorb