Diamond Painting Shop » 5 Tipps für ein gelungenes Diamond Painting

5 Tipps für ein gelungenes Diamond Painting

  1. Die Steinform für Beginner
    Runde Diamanten lassen sich leichter platzieren, als eckige, da sie ungewollte Zwischenraumabstände gekonnt kaschieren. Konzentriere dich zu Beginn folglich auf die Verarbeitung runder Steinchen und sobald du den Dreh raus hast, erweitere deine Fingerspitzentechnik durch den Einsatz eckiger Formen.
  2. Die richtige Diamond Painting Technik
    Ähnlich eines Puzzles lassen sich die Diamonds am besten von außen nach innen platzieren, d.h. im Idealfall arbeitet sich der/ die Künstler_in vom Rand bis ins Zentrum des Paintings vor. Anspruchsvoller wird die Gestaltung selbstverständlich umgekehrt.
  3. Alles eine Frage der Größe
    Während du dich zu Beginn noch mit einfacheren Motiven und kleineren Leinwänden begnügen kannst, um ein Gefühl für den Prozess zu bekommen, dürfen versierte Diamond Painter für mehr Details und einen höheren Schwierigkeitsgrad anspruchsvollere und vor allem größere Leinwände wählen. 
  4. Family, Friends & Fun Factor
    Gemeinsam und im Kreise deiner Liebsten macht Diamond Painting unabhängig jeden Alters doppelt Spaß! Die künstlerische Beschäftigung eignet sich ideal für Bastelstunden mit Kindern, statt einem klassischen Brettspieleabend mit der Familie, fürs Teambuilding im Büro oder zum gezielten Abschalten mit Freunden bei einem gemütlichen Plausch.
  5. Individuelle Note, persönlicher Schliff
    Wenn du noch auf der Suche nach einem originellen Geschenk bist, kannst du dein persönliches Diamond Painting anhand eines Fotos oder einer ähnlichen Vorlage gestalten. Nähere Infos dazu findest du im Shop.
image_pdfBeitrag als PDF speichernimage_printBeitrag drucken

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb